Schlagwort-Archiv: Namensstick Servicebekleidung

Logostick und Namensstick

Schick mit Stick

Das macht was her: Kochjacken, Kellnerschürzen und Servicebekleidung bekommen mit Namensstick und eingesticktem Logo eine ganz persönliche Note. Damit beweisen Restaurants, Hotels und Caterer einen Sinn für Stil und Geschmack in Sachen Mitarbeiterbekleidung. Und das freut nicht nur das Auge des Gastes – auch Koch und Kellner fühlen sich und ihre Arbeit gesehen und Wert geschätzt.

Mode für Kellner und Servicekräfte

Individuell veredelte Gastromode

Ein brillant gesticktes Logo veredelt jede Gastronomiebekleidung und ist dabei besonders langlebig. Auch nach häufigem Tragen und vielen Wäschen bleiben die Farben strahlend, die Konturen exakt und der Gesamtbild intakt. Brechen, Verwaschen und Ablösen können beim Drucken vorkommen, beim Textilstick dagegen nie. Ein echtes Plus und damit eine lohnende Investition. Zudem gibt es keine Mindestauflagen, gestickt wird ab einem Stück.

Der erste Stich ist der teuerste: Denn zunächst muss eine Stickkarte erstellt werden. Die kostest einmalig und je nach Größe, Format und Detailreichtum zwischen 15 und 70 Euro. Doch dann kann’s los gehen: Auf Brust und Ärmeln von Jacken, Hemden und Blusen, auf dem Latz von Schürzen oder auf Vorbindern können Sticklogos zu echten Kunstwerken werden. Sie führen das Corporate Design des Hauses bis zu den Textilien fort und sorgen für ein einheitliches Erscheinungsbild am Gast.

Aber auch hinter den Küchentüren macht Textilstick Sinn: Denn der Namensstick auf Shirts, Kitteln und Kasacks von Spülern, Zimmermädchen und Haustechnikern zeigt Wertschätzung für jeden einzelnen Mitarbeiter und erhöht damit im Gegenzug dessen Identifikation mit dem Haus. Außerdem sieht die Corporate Wear damit einfach edler aus. Probieren Sie’s!

Corporate Wear Stick workers friend